Ein Raum für mehr

Es gibt kaum ein Möbel, bei dem es so viele Revierstreitigkeiten gibt, wie beim Kleiderschrank. Frauen haben eine Unmenge von Kleidung und Accessoires und mittlerweile haben auch die Männer in diesem Bereich mächtig aufgeholt. Da kommt ein Wohntrend gerade recht, der schon vielen Beziehungen mehr Entspannung gebracht hat. Ein begehbarer Kleiderschrank kann bei vielen kleinen Disputen Abhilfe schaffen und für Entspannung auf mehr als nur einem Gebiet sorgen. Man muss sich nicht mehr um begrenzten Platz streiten, man hat sein eigenes Revier und damit sorgt man dafür, dass das Umkleiden nicht mehr zum Stress, sondern zum Vergnügen wird.

Ein Raum oder ein Möbel?

An der Definition des Begriffes begehbarer Kleiderschrank scheiden sich die Geister, die einen halten ihn für einen eigenen Raum der Wohnung, die anderen für ein überdimensioniertes Möbel. Wie immer man es auch sehen will, wenn die Wohnung genug Platz bietet, dann ist dieser Wohntrend sicher eine Überlegung wert. Die Möblierung kann individuell angepasst werden, ob man vielleicht doch einen Schrank aufstellen möchte, oder nur Regale und Stangen, das kann man frei entscheiden. So sorgt ein begehbarer Kleiderschrank für räumliche Individualität.

Ein moderner Wohntrend

Wir leben in einer Zeit, in der das Äußere eine immer größere Rolle spielt. Um diesen Ansprüchen zu genügen, muss man immer mehr Zeit aufbringen. Wenn das Innendesign dabei Hilfe leisten kann, Zeit sparen zu können, dann ist das ein vorzüglicher Wohntrend. In einem begehbaren Kleiderschrank findet sich alles auf den ersten Griff und ein großer Spiegel sorgt dafür, dass man den eigenen Look auch in voller Größe bewundern kann. So kann ein sehr großes Möbel dabei helfen, noch leichter zu leben.

 

Der Wille zur Romantik

Viele Menschen trauen sich nicht, ihre eigene Wohnung so zu gestalten, wie sie es gerne möchten. Warum? Die eigenen vier Wände sind doch der einzige Raum, in dem wir tun und lassen können, was wir wollen. Also sollte man keine falsche Rücksicht nehmen, und sich den Stil gönnen, den man selbst am meisten schätzt. Der Wohntrend, der am häufigsten für falsche Zurückhaltung sorgt, ist der romantische Wohntrend. Gerade in diesem Bereich scheuen viele davor zurück, ihre Wünsche voll auszuleben. Doch gibt es gute Gründe, sich dem schnell zu entziehen und sich jedes Möbel zu gönnen, das man will.

Romantik und Wille

Heute wird man selbst zu oft nach seinem Nutzen bewertet. Das setzt sich bis in die eigene Wohnung fort. Blumige Wohnaccessoires, verspielte Möbel, all dies gilt oft als wenig produktiv, die Besitzer gelten als hoffnungslose Romantiker und als unpassend für die moderne Zeit, in der Produktivität die absolute Maxime ist. Diesen Ideen sollte man sich aber niemals beugen, man soll sich den Wohntrend gönnen, den man will. Wenn der Sinn nach Kissen mit Blütenbezügen steht, dann gehören die auch auf das eigene Möbel. So kann die Romantik wieder zu einem Platz des Widerstands gegen einen falschen Zeitgeist werden.

Der eigene Wohntrend

Ein mit Blüten verziertes Möbel muss man nicht im Schlafzimmer verstecken. Wenn man möchte, dass es den Wohnraum verziert, dann soll es das gefälligst auch tun. Das eigene Möbel sollte sich nur dem eigenen Geschmack beugen. Wie immer auch Freunde und Kollegen einen Wohntrend sehen oder beurteilen, das soll deren Sache sein. Die eigene Wohnung ist schließlich die ganz eigene Sache, ihr Ambiente muss nur die Bewohner erfreuen, nicht den Rest der Welt.

 

Retro Look für das Haus

Wie auch in der Mode, gibt es auch im Innendesign immer wieder eine Rückbesinnung auf die schönsten Impulse der vergangenen Dekaden. Eine Kommode aus den 70ern wird in diesem Wohntrend mit einem Nierentisch aus den 50ern kombiniert, die verschiedenen Möglichkeiten, Möbel zu kombinieren sind wirklich unendlich. Und das Resultat kann ein fröhliches Sammelsurium sein, das die Wohnung zu einem Ort macht, an dem eine heitere und ausgelassene Stimmung herrscht. Es gibt keine Regeln, erlaubt ist was gefällt.

Die eigene Person ist der Mittelpunkt 

Jedes Jahrzehnt steht für außergewöhnliche und schöne Möbel. Wenn man ein Faible für das Schöne und Extravagante hat, dann ist der Retro Look der Wohntrend, der die Wohnung zu einem Platz macht, an dem der eigenen Geschmack regiert. Mit diesem Wohntrend zeigt man deutlich, dass man seinen eigenen Stil hat, dass es Möbel gibt, deren Schönheit so überzeugt haben, dass man nicht mehr umhin konnte, ihnen einen Platz im eigenen Heim zu geben. Möbel und Accessoires ergeben mit diesem Trend ein klares Bild von der Eigenständigkeit und der Persönlichkeit der Wohnungseigentümer.

Ein munterer Mix der Dekaden

Der Retro Look kombiniert mit leichter Hand die schönsten Möbel. Nierentische aus den 50ern, Sideboards aus den 60ern, fröhliche Schränke aus den 70ern und dazu vielleicht noch das ein oder andere Stück aus der Schule des Bauhaus. Dieser Mix aus den unterschiedlichsten Strömungen des Innendesigns mündet in einem Wohntrend, der leicht und fröhlich wirkt. Die Möbel werden so zu einem Teil des Gesamtkonzepts, die Mischung sorgt dafür, dass ein Wohntrend entsteht, der fröhlich und frei wirkt.

 

Waikiki und Palmen

Maritimes bestimmt in diesem Jahr so vieles im Bereich Fashion und Style. Von Kleidung bis hin zu Accessoires umgibt uns dieser Trend. Kein Wunder, dass er jetzt mit Macht ins Innendesign drängt. Wer möchte nicht an sonnige Strände und den Ozean erinnert werden? Hawaii ist in diesem Jahr ein starker Wohntrend, das liegt daran, dass er so reizvoll ist, dass sich ihm niemand wirklich entziehen möchte. Innendesign und Möbel werden so zu einem zauberhaften Stil, der wirklich Spaß macht.

Rattan und Holz

Teakholz ist ein wunderbares Material für den Outdoor Bereich. Es kann jedoch viel mehr, auch im Innendesign findet dieses Holz jetzt einen festen Platz. Teak Möbel sind aber auch viel zu schön, als dass man sie nur im Garten nutzen sollte. Sie machen sich im Esszimmer und selbst im Wohnzimmer ausgezeichnet. Sie erinnern uns an ferne Strände, an den Dschungel. Man meint, beim Ansehen dieser Stühle die Wellen vor der hawaiianischen Hauptinsel zu hören. Wenn sie dann noch in der Nähe eines Regals aus Rattan zu finden sind, dann fühlt man sich wirklich in exotische Gefilde versetzt. Dieser Wohntrend kann viel und verlangt wenig.

Palmen und Meer

Die Accessoires für den Hawaii Wohntrend findet man in großer Zahl. Muscheln, Korallen, Fische und Seesterne gehören zu den gängigen Wohnaccessoires. In diesem Bereich werden der Fantasie keinerlei Grenzen gesetzt. Die Möbel der Wohnung erscheinen durch diese kleinen Attribute gleich in einem neuen Licht. Wenn dann noch ein paar Bilder von Wellen und Surfern die Wände schmücken, dann ist der triste Alltag schnell verschwunden. Die Freiheit und das Lebensgefühl südlicher Gefilde werden durch den Hawaii Wohntrend direkt in unsere Wohnzimmer gebracht.

 

Große Träume in kleinen Räumen

Nicht alle von uns dürfen ein geräumiges Eigenheim ihr eigen nennen, die meisten Menschen leben immer noch in Etagenwohnungen. Das muss in Bezug auf das Innendesign nicht unbedingt ein Nachteil sein, auch kleine Räume können große Wirkung haben, zudem kommen auf engerem Raum die Details viel besser zur Geltung. Aus diesem Grund gibt es viele Möbel, die diesem Umstand Rechnung tragen, die dabei helfen, den einen oder anderen stylischen Wohntrend vortrefflich umsetzen können.

Tischlein versteck dich

Möbel für den kleinen Raum waren auch in diesem Jahr wieder eines der Themen der großen Möbelmessen in Köln und Mailand. Besonders ins Auge fielen dabei die fantasievollen Tischkonzepte. Eines der kreativsten Konzepte besteht aus mehreren kleinen Tischen, die sich bei Bedarf untereinander verstecken. Wie in einer russischen Matrjoschka finden alle die kleineren Tische unter dem großen Muttertisch Platz, ein schöner Wohntrend, ganz besonders dann, wenn die Tische in verschiedenen Farben designt wurden. Diese Möbel lassen ein frisches und junges Ambiente entstehen, in dem sich jeder wohl fühlt.

Hocker an die Wand 

Wenig Platz bedeutet nicht, dass man keine Freunde mehr einladen kann. Die Frage nach den Sitzgelegenheiten sollte auch in einer kleinen Wohnung keine zu große Bedeutung haben. Ein paar Klapphocker, einige bequeme Kissen als Auflage und schon stehen die Gäste auch die längste Party Nacht durch, sie können sie in aller Bequemlichkeit aussitzen. Durch die feinen Möbel, die sich sonst in Ecken oder hinter Schränken verstecken, kann auch eine große Gesellschaft einen schönen Abend haben. So kann ein Wohntrend für wirkliche Geselligkeit sorgen.

 

Wände zum Wohnen

Das Wohnzimmer und seine Möbel sind oft wie eine unendliche Geschichte. Das richtige Möbel zu finden, ist oftmals ein schweres Unterfangen. Schränke sind in vielen Formen und Ausführungen erhältlich, doch auch ist in diesem umfangreichen Angebot nicht immer das richtige dabei. Den richtigen Stil, den Wohntrend zu finden, das kann manchmal schwer sein. Wenn die Auswahl scheinbar unmöglich ist, dann lohnt es sich, neue Wege zu gehen. In solchen Fällen kann der Gedanke an eine Wohnwand die Lösung sein.

Mit neuem Chic

Viele Wohnwände werden aus aneinandergestellten Regalen mit dem allgemein bekannten Namen gebildet. Dieses Design ist nicht besonders aufregend, das so entstandene Möbel wirkt immer gleich und jeder weiß, woher es stammt. Das muss nicht sein. Vor allem in Italien haben sich namhafte Designer diesem Objekt angenommen, dadurch wird ein wirklicher Wohntrend geschaffen. Symmetrie sucht man bei diesen Möbeln vergebens, das Design ist abwechslungsreich und außergewöhnlich, verschiedene Formen sorgen für ein lebhaftes Bild. Das gilt auch für die Größe der Aussparungen, verschiedenen Formen und Größen sind die Basis eines lebhaften Looks, der seine Herkunft nicht verbergen kann.

Eleganz und Temperament
Wohnwände aus italienischen Designschmieden verbinden einen praktischen Nutzen mit der sprichwörtlichen Schönheit des italienischen Designs. Diese Möbel machen den Wohntrend. Sie sind stylisch, elegant und verspielt, trotzdem haben sie eine klare Linie. Das resultiert in einem grandiosen Look, so wird die Wohnwand vom praktischen Aufbewahrungsmöbel zum Stilobjekt. Möbel dieser Art wirken in ihrer Einzigartigkeit schon fast avantgardistisch, sie setzten Maßstäbe im Design. Ein außergewöhnliches Design kann jeden Raum aufwerten und kaum ein Möbel stellt das so unter Beweis wie die Wohnwand.