Der Nachttisch

Der Nachttisch oder das Nachtkästchen ist ein Möbel, das in der Wohnung gern übersehen wird und über das man sich keine Gedanken macht. Er muss Platz für Wecker, Lampe und die Bettlektüre bieten und damit scheint er seine Pflicht und Schuldigkeit getan zu haben. Das sollte nicht so sein, denn gerade bei diesen kleinen Möbeln gibt es Design Einfälle, die dafür sorgen, dass ihr Platz nicht unbedingt ausschließlich im Schlafzimmer sein muss. Mit ihnen kann die ganze Wohnung noch stilvoller werden.

Styling für die Nacht 

Der Nachttisch ist das Möbel, das dem Schlafzimmer einen echten Stilfaktor geben kann. Kleinmöbel bieten den größten Spielraum für ausgefallene Design Ideen und das bedeutet, dass man neben seinem Bett nicht nur eine Ablagefläche hat, sondern ein enorm stylisches Möbel, das dem ganzen Raum ein neues Ambiente geben kann. Das Holz muss nicht mit dem des Bettes korrespondieren, es muss noch nicht einmal Holz zum Einsatz kommen. Kristallglas kann auch zu einer Fläche werden, die sich als Ablage anbietet, aber dabei noch einen enormen Kick für das Innendesign bringen kann. Der Fantasie sind hier wirklich keinerlei Grenzen gesetzt.

Warum nicht in der ganzen Wohnung?

Die Nachttische sind mittlerweile so stylisch, dass man sie ruhig auf die ganze Wohnung verteilen kann. Das wird auch nötig sein, denn wenn man sich erst einmal die Designs angesehen hat, dann wird man es kaum bei einem dieser Möbel belassen wollen. Sie sind tolle kleine Aufbewahrungswunder, die der Wohnung auch noch einen stylischen Touch geben können. Mit so einem kleinen Möbelstück kann man im Bereich des Innendesigns wirklich wahre Wunder vollbringen. Diese kleinen Möbel können dem Innendesign den letzten Schliff geben, sie machen stylisch wohnen einfach.